Junger Arzt schaut zufrieden aus dem Fentster auf ein Dorf.

Landarztquote

Landarztquote für Medizinstudienplätze in Bayern

Das Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 2020/21 ist beendet. Das Bewerbungsportal wird am 01.02.2021 wieder geöffnet für Bewerbungen zum Wintersemester 2021/22.

 

Aktuelle Informationen und Hinweise:

Bewerber und Bewerberinnen im laufenden Auswahlverfahren für das Wintersemester 2020/21 bitten wir folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

Angesichts des akuten Infektionsgeschehens in der Corona-Pandemie hat der Landtag des Freistaates Bayern mit Beschluss vom 24.04.2020 das Gesetz zur Änderung des Bayerischen Land- und Amtsarztgesetzes verabschiedet. Abweichend von Art. 3 Abs. 2 Satz 1, Abs. 3 des Bayer. Land- und Amtsarztgesetzes und § 2 Abs. 2 bis 4 der Verordnung zur Durchführung des Bayer. Land- und Amtsarztgesetzes wird über die Zulassung von Studienbewerbern zum Wintersemester 2020/2021 lediglich anhand der ersten Stufe des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens entschieden. Die bisher als zweite Stufe des Auswahlverfahrens vorgesehenen Auswahlgespräche für den aktuellen Bewerberjahrgang entfallen. Das Änderungsgesetz ist zum 01.05.2020 in Kraft getreten.

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Aber gerade der medizinische Nachwuchs soll dadurch keinen Nachteil bekommen. Das wird mit dem vereinfachten Zulassungsverfahren garantiert. Ab dem Wintersemester 2021/2022 sollen die Studienplätze im Rahmen der Landarztquote dann wieder nach dem zweistufigen Modell vergeben werden (Vereinfachtes Zulassungsverfahren für Landarztquote wegen Corona-Pandemie).

Nachdem nun im laufenden Auswahlverfahren für das Wintersemester 2020/2021 die Auswahlgespräche entfallen, werden die erfolgreichen Bewerber im Juni 2020 postalisch und per E-Mail benachrichtigt. Auch hier haben Sie dafür Sorge zu tragen, dass Sie Ihre Post empfangen können. Sie erhalten dann einen vom LGL vorunterzeichneten öffentlich-rechtlichen Verpflichtungsvertrag (Muster Öffentlich-rechtlicher Verpflichtungsvertrag) in zweifacher Ausfertigung, wovon Sie ein Exemplar innerhalb einer Woche nach Zugang unterschrieben beim Landesamt einreichen müssen. Sollte diese Frist versäumt werden, geht der Studienplatz an den nächsten Bewerber auf der Rangliste.